Dornier 228-212 erhält Zulassung in den USA

Das Cockpit der Dornier 228-212 (Foto: RUAG)

 

 

RUAG hat die Zulassung der Federal Aviation Administration (FAA) für ihre modernisierte Version der Dornier 228-212 erhalten. Das Amended Type Certificat der FAA ist ein weiterer Meilenstein für das neue Produktionsprogramm von Dornier. RUAG Aviation ist der Originalhersteller (OEM) der Dornier 228 und auch Inhaber der ursprünglichen FAA-Zulassung für das Flugzeug aus dem Jahr 1990.

In Übereinstimmung mit den umfassenden Veränderungen und Konstruktionsmodifikationen, welche die modernisierte Version der Dornier 228-212 aufweist, hat die FAA am 15. März 2016 ein Amended Type Certificate für das Flugzeug ausgestellt. Dieses weiterentwickelte Dornier-Modell verfügt über einen neuen Fünfblatt-Propeller, ein optimiertes Triebwerksystem, ein neues Glascockpit sowie verbesserte Avionik.

Die modernisierte Dornier 228-212 ist ein vielseitiges, zweimotoriges Flugzeug mit STOL-Eigenschaften (Short Take Off and Landing), hoher Reisegeschwindigkeit und einer Reihe von Betriebsgeschwindigkeiten sowie außerordentlich hoher Seitenwindstabilität. Außerdem kann die Dornier einfach von einem Passagier- in ein Frachtflugzeug umkonfiguriert werden und überzeugt durch tiefe Wartungs- und Betriebskosten. Die Endmontage des Flugzeuges geschieht am RUAG-Standort in München. Dabei werden strukturelle Komponenten, Avionik- und Elektroniksysteme aus Deutschland, Indien und den USA verwendet.

Die Dornier kann auf eine lange und erfolgreiche Geschichte in den USA zurückblicken und verfügt über eine gute Reputation und einen soliden Leistungsausweis in der übrigen Welt. Die RUAG Aviation will mit dieser jüngsten Zulassung ein neues Kapitel aufschlagen und ihre ausgezeichnete Beziehung zur FAA weiter festigen.

 

 

 

 

Weitere News