Das neue C-ESM/COMINT-System für Uboote

Während des begrenzten Zeitfensters der Seerohrtiefe findet ein automatisches Update der Aufklärungssysteme des Ubootes statt. (Foto: PLATH)

 

Seit vielen Jahren ist PLATH ein namhafter und bewährter Anbieter von Aufklärungslösungen für schwimmende Plattformen. Mit dem neuen C-ESM/COMINT System für Uboote ergänzt PLATH sein maritimes Portfolio, das für höchste Anforderungen von Endkunden, Integratoren und Werften konzipiert ist.

Das neue Aufklärungssystem wurde entwickelt, um Uboote mit den unverzichtbaren C-ESM-Fähigkeiten auszustatten, wie z.B. automatische und schnelle Meldung von bedrohlichen Kommunikationssignalen im elektromagnetischen Spektrum. Zusätzlich bietet das System auch umfassende omni-direktionale COMINT-Fähigkeiten an, welche im Vorfeld während der Tauchphase programmiert und während des begrenzten Zeitfensters auf Sehrohrtiefe automatisch ausgeführt werden können. Diese Kombination von C-ESM- und COMINT-Fähigkeiten leistet einen wesentlichen Beitrag zum maritimen Lagebild, in Echtzeit oder auch offline.

Dank der außergewöhnlich hohen Empfindlichkeit und Dynamik der PLATH-Empfänger, angeschlossen an eine leistungsstarke Antenne vom Drittanbieter, erhält der Nutzer einen präzisen Überblick über den gesamten Frequenzbereich. In Verbindung mit den automatisch erfassten Peil- und Inhaltsdaten für jedes empfangene Signal, ganz gleich ob stark oder schwach, bietet das System Ubooten einen wesentlichen Vorteil für die Entdeckungsreichweite und hilft ihnen, die taktische Überlegenheit zu behalten.

Das neue C-ESM/COMINT-System wurde erstmalig auf der EURONAVAL 2016 in Paris, vorgestellt.

 

 

 

Weitere News