RUAG gewinnt Großauftrag für französische Armee

Schiesssimulator für Infanteristen (Foto: RUAG)

RUAG Defence stärkt Position als Weltmarktführer im Bereich militärische Simulationssysteme durch Großauftrag der französischen Landstreitkräfte.

RUAG Defence France hat zusammen mit der Thales-Gruppe den Zuschlag für das französische CERBERE-Programm erhalten, wie von der Direction Générale de l’Armement (DGA) durch Vertragsunterzeichnung am 30. Dezember 2016 bestätigt wurde. Der Auftrag besteht in der Modernisierung der Instrumentenausstattung der nationalen Ausbildungszentren für Gefechtsfeldsimulation (Sissonne und Mailly le Camp) sowie in der Belieferung der französischen Landstreitkräfte mit den entsprechenden Ausrüstungsgegenständen.

CERBERE ist der Name des militärischen Simulationssystems der neusten Generation, das der Gefechtsausbildung der französischen Landstreitkräfte in Realumgebung dient. Das System ermöglicht es, mit digital ausgestatteten Truppenverbänden, im Anschluss an deren Training in den nationalen Ausbildungszentren, Gefechtsübungen mit hohem Realitätsgrad durchzuführen.

RUAG Defence ist der weltweit führende Anbieter von militärischen Simulationssystemen und wird dem CERBERE-Projekt sein gesammeltes Know-how und seine langjährige Branchenerfahrung zugute kommen lassen. Konkret besteht das Projekt darin, die Infanteriesoldaten mit einem Schiesssimulator (STC) auszurüsten, mit dem sich Schussabgabe und -wirkung realistisch simulieren lassen. Im Ausbildungszentrum in Sissonne wird RUAG Defence France zudem jedes einzelne der insgesamt 300 Gebäude, sowie sämtliche Räume darin, mit den Instrumenten versehen, die es erlauben, ein Training in urbanem Häuserkampf durchzuführen. Die einzelnen Übungen dauern bis zu 96 Stunden und engagieren gleichzeitig drei verschiedene Truppenverbände (SGTIA), bestehend aus 1.000 Soldaten und 250 Fahrzeugen, die sich im Rahmen der Simulation feindlichen Truppen zu stellen haben (FORAD). Für eine weitere Erhöhung des Realismusgrads sorgen pyrotechnische Geräte, Rauchgeneratoren und leistungsstarke Lautsprecher, die im Rahmen des Auftrags ebenfalls von RUAG Defence France geliefert werden, und die mit visuellen und akustischen Effekten die Stressfaktoren im Ernstfall simulieren helfen.

Insgesamt umfasst das CERBERE-Projekt somit die Instrumentenausstattung von über 3.000 an einer solchen Übung beteiligten Akteuren, menschlichen wie technischen (Infanteristen, Panzerfahrzeuge, Minen, Gebäude etc.). RUAG Defence France fällt die Aufgabe zu, dieses System auf den neusten technischen Stand zu bringen, indem das Unternehmen sämtliche Instrumente und Subsysteme liefert, die für die Durchführung von großangelegten Gefechtssimulationen nötig sind.

«Die Belieferung des französischen CERBERE-Programms ist für RUAG Defence France ein bedeutender Großauftrag. Der Zuschlag für dieses Projekt bestätigt unsere Führungsposition auf dem Weltmarkt und eröffnet uns vielversprechende Perspektiven für die Zukunft. Gleichzeitig ist damit eine große Verantwortung verbunden, denn schließlich leisten wir mit unseren Präzisionsinstrumenten einen wichtigen Beitrag zur Sicherstellung der Einsatzbereitschaft der französischen Landstreitkräfte. Und schließlich konnten wir dank dieses Zuschlags auch unsere Zusammenarbeit mit der Thales-Gruppe weiter intensivieren», unterstreicht Lutz Kampmann, Senior Vice President Marketing & Sales bei RUAG Defence.

Fokus auf Schiesssimulator für Infanteristen

Der Gefechtsschusssimulator (simulateur de tir de combat, STC) von RUAG Defence ist weltweit anerkannt als der präziseste und leistungsfähigste seiner Art. Er besteht aus einer vom Infanteristen getragenen Körperausrüstung mit Empfängern und einem an der Schusswaffe angebrachten Lasergerät. Das Gerät verfügt über folgende Funktionen:

·   präzise Schusssimulation von Kleinkaliberwaffen
·   abgestufte Verletzlichkeit der verschiedenen Körperpartien
·   Anzeige des Gesundheitszustands des Soldaten
·   Berücksichtigung von Munitionsart und Schutzausrüstung

 

 

Weitere News