WEW-Übernahme durch THIELMANN

Nach intensiver Erprobung von Equipment der Bundeswehr werden 20 Kraftstoffsysteme zur mobilen Betankung in 2016 an die Österreichische Armee ausgeliefert. (Foto: WEW)

 

Übernahme der WEW durch THIELMANN

Rückwirkend zum 2. Mai 2016 hat THIELMANN Container Systems die Vermögenswerte der WEW in Weitefeld übernommen und führt den Betrieb  als WEW Container Systems GmbH fort. Mit dem Westerwälder Spezialisten für sicheren Flüssigkeitstransport und seinem weltweiten Kundenstamm in verschiedenen Marktsegmenten erweitert die THIELMANN-Gruppe ihr Portfolio in Ergänzung ihrer in den jeweiligen Marktsegmenten der Containerindustrie führenden Unternehmen PORTINOX und UCON. 

THIELMANN mit seiner 275-jährigen Geschichte ist heute der Weltmarktführer in kompakten Edelstahlcontainern von 5 bis 5.000 Liter Inhalt, seien es Standardprodukte oder kundenspezifische Lösungen insbesondere für Unternehmen in der Lebensmittel-, Getränke- und pharmazeutischen Industrie sowie in der chemischen und der Öl- und Gas-Industrie. THIELMANN sieht WEW als eine perfekte Ergänzung seines Produktprogramms und Dienstleistungsangebotes als Spezialcontainerhersteller im Bereich 3.000 bis 50.000 Liter. Auch erweitert THIELMANN so seinen industriellen Kundenstamm und erschließt sich weitere Kundensegmente insbesondere im Bereich öffentliche Auftraggeber wie Verteidigung sowie Katastrophen- und Bevölkerungsschutz ebenso wie in der Nuklearindustrie und Entsorgung.

Basierend auf WEW´s anerkanntem technischem Know How und den spezialisierten Ressourcen sieht THIELMANN in Weitefeld deutliches Wachstumspotential

 

WEW bucht Großauftrag für die Österreichische Armee

Nachdem die Österreichische Armee bereits von WEW gebautes Equipment der Bundeswehr übernommen hat, um sich von der Leistungsfähigkeit gebrauchter WEW Tankcontainer zu überzeugen, hat WEW im Rahmen einer europaweiten Ausschreibung den Auftrag über 20 Kraftstoffsysteme in zur Auslieferung in 2 Tranchen im Jahr 2016 erhalten.

Die Tanks sind doppelwandig, nicht zylindrisch mit ISO-Rahmen und Hakenliftfähigkeit ausgestattet und die Konstruktion ist durch mehrere Patente geschützt. Sie ermöglichen den Land-, See- und Luftverkehr mit ISO-Schnittstellen aber auch mit Hakenliftfahrzeugen von Armeen. Die Pumpentechnik gewährleistet schnelle und problemlose Befüllung und Entleerung. Die Einheiten können abgesetzt vom Boden aus bedient werden aber auch auf de, LKW. Dazu ähnliche Systeme sind bereits an die Deutsche Bundeswehr, das britische MOD und die Irische Armee ausgeliefert und in Krisengebieten, zum Teil über mehrere Jahre, erfolgreich im Einsatz.

WEW bietet auch Service für solche Einheiten. Sowohl im Einsatzgebiet, als auch die notwendigen Wiederholungsprüfungen in der eigenen Service-Abteilung in Weitefeld an.

Die WEW Westerwälder Eisenwerk GmbH ist ein Hersteller von speziellen Tankcontainersystemen und Swaptanklösungen für den Transport und die Lagerung von Flüssigkeiten, Gases und Schüttgut. Tankcontainersysteme von WEW haben weltweite Zulassung für den Transport von mehr als 1.800 gefährlichen Flüssigkeiten und giftigen Gasen. WEW beliefert den Öl- und Gas-, Verteidigungs- und Petrochemischen-Markt mit einer Reihe von maßgeschneiderten Lösungen.

Für weitere Information besuchen Sie bitte www.wew.de

 

 

 

Weitere News